Immer das Gleiche mit den Flügen.

Alles was sonst nirgens rein passt.

Re: Immer das Gleiche mit den Flügen.

Beitragvon ronin » Fr 22. Nov 2019, 00:40

Da kann ich dich schon verstehen und ich muss sagen, dass sowas täglich passiert. Bei solchen Fällen kann man natürlich auch eine Entschädigung finden, aber dazu muss man auch erst die richtige Firma finden. Bei einer Flugverspätung, Annullierung oder Überbuchung, kann ich jedem empfehlen auch ein Blick bei der Firma https://www.aviclaim.de/ zu werfen.

Wo sie auch einen kostenlosen Flugchecker haben, wo man herausfinden kann, ob die Möglichkeit für eine Entschädigung auch besteht, danach kann man Aviclaim selbst dazu beantragen, um am Ende eine Entschädigung zu bekommen!

LG
ronin
Nichtschwimmer
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 00:37
Ort: Manheim

Re: Immer das Gleiche mit den Flügen.

Beitragvon basintogramm » Mi 24. Apr 2019, 11:10

Servus Leute,
dieses Beispiel ist doch der Klassiker oder nicht? @Aviitma, es ist egal ob es eine kleine oder Große Fluggesellschaft war. Es hätte auch die Fluggesellschaft des Papstes höchst persönlich sein können. Das Prinzip ist das gleiche!
Da hat der Verbraucherschutz leider alles vergeigt. Sende deiner Freundin mal diesen Link https://www.qam-qam.com/fluggastportale/. Dort soll sie sich dann mal Informieren bzw. Informieren lassen.
Diese Seite hat erst kürzlich meine Mutter benutzt, da er ihr genau so erging wie deiner Freundin. Die Seite wurde ich von einer Frau am Schalter empfohlen. Von welcher Fluggesellschaft die nette Dame an dem Schalter war möchte ich nun nicht erwähnen.
Benutzeravatar
basintogramm
Master Diver
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:29
Ort: Dortmund

Re: Immer das Gleiche mit den Flügen.

Beitragvon Aviirma » Di 23. Apr 2019, 12:51

Das bekomme ich ja hohen Blutdruck, wenn ich das hier lese! Nicht zu fassen, was manche Fluggesellschaften sich erlauben. War es denn eine kleine oder große Fluggesellschaft? Das ist echt das Allerletzte, einen Fluggast erst ewig warten zu lassen und dann sogar den Flug ganz abzusagen ohne eine Alternative anzubieten oder zumindest eine saftige Entschädigung zu zahlen. Wirklich eine Unverschämtheit ist das. Also ich bin mir sicher, dass man die Gesellschaft irgendwie verklagen kann. Ich meine mich zu erinnern, dass das jemanden aus meinem Bekanntenkreis auch mal passiert ist und er es irgendwie geschafft hat, noch an seine Entschädigung zu kommen.
Benutzeravatar
Aviirma
Master Diver
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 9. Mai 2017, 14:34
Ort: Fürstenzell

Immer das Gleiche mit den Flügen.

Beitragvon dreinhardt » Di 23. Apr 2019, 09:20

Schönen guten Morgen zusammen,
wie der Titel schon sagt, geht es ums Fliegen bzw. um Fluggesellschaften. Eine Freundin von mir war vor drei Jahren mit mit in der Türkei um unter anderem einen Tauchkurs zu machen. Dieser hat ihr so arg gefallen, dass sich sie beschlossen hat dieses Jahr nach Jamaika zu fliegen um dort Urlaub zu machen und zu Tauchen.
Der Flug welcher sie nach Jamaika bringen sollte, hatte allerdings Verspätung. Diese Verspätung zog sich über 8 stunden, bis dann der Flug ganz abgesagt wurde.
Sie musste sich einen neuen Flug buchen und hat von dem altern keine Geld zurück erstattet bekommen.
Kennt sich jemand von euch damit aus bzw. weiß was man da machen kann?
dreinhardt
Master Diver
 
Beiträge: 74
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 15:15
Ort: Bremen


Zurück zu Sonstiges und Klatschecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron