Tandemsprung und Corona?

Bitte nicht mehr als 2 zusammen und was sind Eure Urlaubspläne

Re: Tandemsprung und Corona?

Beitragvon basintogramm » Fr 18. Dez 2020, 13:15

Ja, ich finde es gehören immer zwei Seiten dazu. Die Eltern als auch die Kinder müssen sich einfach bemühen um ein gutes Verhältnis aufrecht zu erhalten. Man kann nicht erwarten, dass vom nichts tun ein super Verhältnis entsteht. Es muss schon beiderseitig Interesse da sein und der Wille, dass man sich einfach Dinge erzählt und gegenseitig ein Teil vom Leben des anderen ist. Aber du bist da ja auch vollkommen auf dem richtigen Weg und bemühst dich. Ich wünsche euch natürlich auch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit und natürlich auch einen schönen Heiligabend! Genießt die Zeit mit der Familie!
Benutzeravatar
basintogramm
Master Diver
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:29
Ort: Dortmund

Re: Tandemsprung und Corona?

Beitragvon dreinhardt » Do 17. Dez 2020, 18:40

Hey vielen Dank erstmal für eure schnellen Antworten! Da hast du recht, bis wir loskönnen ist es ja wahrscheinlich schon Frühling/Sommer, da ist es hoffentlich schon wieder besser mit Corona. Ich hoffe auch, dass wir durch dieses Erlebnis wieder näher zusammenrücken. Ich bin schon ganz gespannt, was er dazu sagen wird! Heiligabend feiert er mit seiner Mutter, aber am 1. Weihnachtsfeiertag wollte er mal vorbeischauen. Ich fände es so schade, wenn wir uns doch noch auseinander leben, auch wenn ein wenig wahrscheinlich normal ist bei jungen Erwachsenen. Es bleibt mir wohl nicht anders mehr, als euch noch frohe Weihnachten zu wünschen!
dreinhardt
Century Diver
 
Beiträge: 100
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 15:15
Ort: Bremen

Re: Tandemsprung und Corona?

Beitragvon basintogramm » Do 17. Dez 2020, 11:34

Das hört sich auf jeden Fall super spannend an! Sowas macht man ja wirklich nicht alle Tage. Da wäre es vermutlich das perfekte Erlebnis für euch beide zusammen um eure Beziehung auch ein wenig zu stärken. Ich weiß, dass es für die Kinder nicht immer einfach ist wenn sich die Eltern trennen und dann auch noch weiter entfernt voneinander wohnen. Von einer guten Freundin haben sich die Eltern auch in ihrer Jugend getrennt und das hat sie damals doch ordentlich mitgenommen. Ich persönlich halte dieses Geschenk auf jeden Fall für Top.
Benutzeravatar
basintogramm
Master Diver
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:29
Ort: Dortmund

Re: Tandemsprung und Corona?

Beitragvon heinerruppert » Di 15. Dez 2020, 13:37

Ich persönlich halte das für eine super coole Idee! Ich habe letztes Jahr selber einen gleitschirm tandem mit einer Freundin zusammen ausprobiert und es war wirklich ein unvergessliches Erlebnis! Sowas vergisst man nicht so schnell. Ich finde es schön, dass du dich als Vater so um eure Beziehung sorgst. Das tun leider nicht viele Väter. Ich würde an deiner Stelle einfach mal direkt mit dem Unternehmen in Kontakt treten und dich informieren lassen. Im Moment ist es dazu sowieso zu kalt und vielleicht ist ab März oder April die Corona-Lage schon eine ganz andere als im Moment.
Benutzeravatar
heinerruppert
Master Diver
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 5. Okt 2017, 15:42
Ort: Bothkamp

Tandemsprung und Corona?

Beitragvon dreinhardt » Mo 14. Dez 2020, 11:14

Hallo ihr, ich bin gerade auf lastminute Suche nach Weihnachtsgeschenken. Ich habe überlegt meinem Sohn einen gemeinsamen Tandemsprung zu schenken. Ich habe vor einem Jahr einen gemacht und ich war begeistert! Mein Sohn lebt bei seiner Mutter und wir haben uns leider nicht mehr häufig sehen können, auch wegen Corona. Ich habe etwas Angst, dass er den Kontakt ganz abbrechen könnte. Er ist jetzt 18 zieht in eine andere Stadt und hat wahrscheinlich andere Sorgen als seinen Vater... Ich wollte ihm deshalb dieses gemeinsame Erlebnis schenken. Noch eine Frage, wisst ihr wie das mit den Coronaregeln beim Tandem ist?
dreinhardt
Century Diver
 
Beiträge: 100
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 15:15
Ort: Bremen


Zurück zu Corona

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast